• Jetzt 3% sparen! Code: MWST-2020
  • Jetzt 3% sparen! Code: MWST-2020
  • 0
  • Switch to English
  • 0
  • 0

BLASTERPARTS BLOG
Hier gibt's News, Infos und Tipps rund um Dartblaster, Tuning, Modding und Events. 

Folge uns auch gern auf

      


Von Fans für Fans:
 

Dartblaster und Modding Forum: Die #1 Community Plattform für alle Fragen und Infos rund ums Hobby: www.blasted.de 

Unsere anderen Online-Shops:
 

Merchandise und Fan-Stuff zu Film & TV, Games, Anime und Pop Culture:
www.superepic.com

Kostüme, Masken und Make-up für Karneval, Halloween und Motto Partys: www.maskworld.com

Larp, Mittelalter, Fantasy & Reenactment:
www.andracor.com

Donnerstag, 5. September 2019

Donnerstag, 5. September 2019

Optisches Modden: Inspiration finden und anfangen!

Das optische Aufpeppen von Blastern ist eines der zwei Kerngebiete der Moddingszene. In dieser Textreihe erfährst du die Grundlagen und einiges an Tipps und Tricks.

Am Anfang stehen der Blaster. Wofür soll der Blaster dienen? Warum soll er optisch modifiziert werden? Manche Leute verändern die Optik ihrer Blaster einfach zum Spaß oder weil ihnen das Originalfarbschema zu langweilig ist. Mancher Blaster wurde schon an das Farbschema einer Nerf Linie angepasst weil der Zombie Strike Look nicht zur Elite-Blauen Sammlung passen wollte. Manche Modder lackieren einfach drauf los und experimentieren mit verschiedenen Farben und Techniken. Viele haben aber auch ganz genaue Vorstellungen. Der Blaster soll in vielen Fällen zu einem Kostüm passen, zum Beispiel für Larp oder ein Cosplay. Historisch gesehen hat das optische Modden in Deutschland seine Wurzeln ganz klar im Bereich des Liverollenspiels, für das die Blaster realistisch aussehen sollten. Mit dem sportlichen Einsatzgebiet auf dem Vormarsch gewinnen aber auch andere Lackierungen zunehmend an Bedeutung. Es ist jedoch völlig egal wie der Blaster am Ende aussehen soll, die Handwerklichen Grundlagen sind für alle Stilrichtungen dieselben.

Zurück also zur Frage, wo der Blaster später eingesetzt werden soll.
Das sollte sich auf die Eigenschaften des Blasters auswirken: Optik, Funktionsweise, Lautstärke, Größe, Preis, Munitionsmenge, Feuerrate, und vieles mehr.

Meistens kommt zuerst der Blaster und dann die Überlegung wie er an die Vorstellungen angepasst werden kann. Solltest du aber noch keinen Blaster haben und dementsprechend noch auf der Suche sein, empfehle ich meinen Beitrag zum Thema „Die Besten Blaster für Einsteiger“ sowie die Shopkategorie „Dartblaster“ auf Blasterparts.com.  

Für den nächsten Schritt sollte klar sein, welcher Blaster es wird und in welche Stilrichtung es gehen soll.  Denn jetzt geht es darum sich inspirieren zu lassen. Natürlich kann Inspiration auch der erste Schritt sein, wenn man noch nicht so viel Erfahrung mit Blastern oder keine Übersicht über die verfügbaren Modelle hat. Zum Glück steht uns heute das Internet zur Verfügung und wir können einfach mal ein paar Beispiele suchen, um uns anzuschauen, was andere Leute so aus ihren Blastern gemacht haben. Hierfür bieten sich die folgenden Recherchen an:

Google Bildersuche
„Blastername“ + „Paintjob“
„Blastername“ + „Mod“
„Nerf paintjob“
Pinterest:
„Blastername“ + „Mod“ bei Pinterest suchen
Deviant Art:
„Blastername“
Blasted.de:
„Blastername“

Nach bzw. bei der Inspiration steht die Frage: Soll der Blaster bleiben wie er ist oder willst du die Shell (die Hülle) verändern?

Wenn der Blaster bleiben soll wie er ist geht es nächste Woche bei Artikel 3. Optisches Modden: Blaster lackieren Schritt für Schritt weiter. Im Falle von großflächigen Veränderungen empfehle ich die Lektüre von 2. Optisches Modden: Integrationen, Anbauteile, Custom Parts.

Autor: SirScorp

Eine große Auswahl an Blastern und Tuningteilen findest du auf Blasterparts.com

Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben