• 0
  • Switch to English
  • 0
  • 0

BLASTERPARTS BLOG
Hier gibt's News, Infos und Tipps rund um Dartblaster, Tuning, Modding und Events. 

Folge uns auch gern auf

      


Von Fans für Fans:
 

Dartblaster und Modding Forum: Die #1 Community Plattform für alle Fragen und Infos rund ums Hobby: www.blasted.de 

Unsere anderen Online-Shops:
 

Merchandise und Fan-Stuff zu Film & TV, Games, Anime und Pop Culture:
www.superepic.com

Kostüme, Masken und Make-up für Karneval, Halloween und Motto Partys: www.maskworld.com

Larp, Mittelalter, Fantasy & Reenactment:
www.andracor.com

Dienstag, 13. August 2019

Dienstag, 13. August 2019

Grundlagen: Voltage-Mod

Wie verbaut man einen Blasterparts Voltage-Mod und worauf muss man achten? Hier erfahrt ihr alles was ihr wissen müsst! 

Blasterparts Voltage-Mods sind der einfachste Weg, die Leistung eines elektrischen Blasters deutlich zu steigern und auch für Anfänger geeignet.

Was man für die Installation und Inbetriebnahme braucht:
1. Einen elektrischen Blaster
2. Ein Tuning-Kit mit Voltage-Mod
3. Ein passendes Ladegerät
4. Einen Schraubendreher

Das Tuning-Kit für Blasterparts Voltage-Mod ist extrem leicht einzubauen. Batteriefach öffnen, geladene Akkus und Dummys einsetzen, Batteriefach schließen, fertig.

Soviel zur Anleitung, nun zu den Tipps!

Fast alle elektrischen Blaster funktionieren quasi gleich. Zwei Schwungräder werden durch Elektromotoren angetrieben und der Dart wird wie bei einer Tennisballkanone dazwischen geschoben und durch den Kontakt mit den Schwungrädern beschleunigt.

Die einfachste Version dieses Systems ist die Nerf Stryfe.
Ein Schalter startet die Motoren und über den Abzug drückt man den Dart zwischen die Flywheels. Es gibt eine ganze Reihe an Blastern die exakt nach diesem System arbeiten. All diese Blaster können nach dem oben genannten Schema getunt werden.

Allerdings haben Flyhweel Blaster auch eine Schwachstelle. Ein billiges elektronisches Bauteil, dass die Elektronik davor schützen soll überlastet zu werden. Da dieses Bauteil aber billigste Massenware ist kommt es immer mal wieder vor, dass dieses Bauteil einen Voltage-Mod als Überlastung erkennt und den Blaster abschaltet. Das merkt man meistens daran, dass der Blaster kurz funktioniert, dann abschaltet und nach einer gewissen Ruhephase wieder kurz anläuft, bevor er erneut abschaltet.

In diesem Fall muss das Bauteil überbrückt werden. Die ordentliche Variante ist, den Blaster komplett zu entkernen und die entscheidenden Bauteile (Motoren, Stromquelle und Schalter) mit neuen Kabeln zu verlöten. Wenn das die eigenen Fähigkeiten jedoch übersteigt, reicht es auch aus einfach das Bauteil zu finden und so zu verdrehen, dass die Beine sich berühren und so den Stromkreis ohne das Bauteil schließen. Aus Sicherheitsgründen sollten vor dem Öffnen des Blasters immer als erstes die Akkus entfernt werden!

Es gibt neben der Stryfe auch elektrische Blaster die den Dart nicht mechanisch per Abzug zwischen die Schwungräder schieben sondern ebenfalls elektrisch (vollautomatisch). Diese Blaster sind im inneren zwar voller und sehen komplizierter aus, haben aber alle ein ähnliches Bauteil verbaut, welches man im Notfall verdrehen kann.

Es gibt aber auch Blaster mit Sonderfunktionen wie Licht, Ton, Feuerwahlmodus oder Dartlader. Bei diesen Blastern sollte man genau darauf achten ein explizit passendes Tuning-Kit zu verbauen, da zu viel Leistung die Steuerung der Sonderfunktionen im schlechtesten Falle zerstören kann. Manche Blaster mit Sonderfunktion erfordern mehr Umbau als nur das Voltage-Kit, um die Sonderfunktionen nicht zu beschädigen. In diesen Fällen empfiehlt sich ein Besuch auf Blasted.de und die Suche nach einer passenden Mosfet-Schaltung.

Wie unterscheiden sich die Voltage-Mods voneinander?

Alle Tuning-Kits mit Voltage-Mod bestehen aus 3,7V Li-Ion Akkus und Dummys. Die Akkus liefern die erhöhte Stromstärke und die Dummys füllen einfach die fehlenden Batterieplätze auf und leiten den Strom weiter.

Jedes einzelne Tuning-Kit ist dabei genau auf den entsprechenden Blaster ausgelegt, was die Anzahl an Akkus und Dummys angeht und bietet darüber hinaus, falls notwendig, noch eine passende Anzahl an Adapterhüllen. So passen die Akkus im AA Format auch in Blaster, die eigentlich größere Batterien brauchen.

Damit sollten die meisten Fragen geklärt sein! Wenn trotzdem noch etwas unklar ist oder du weitere Tipps und Tricks suchst, besuche uns im Chat auf Blasted.de!

Autor: SirScorp

Die Nerf N-Strike Elite Stryfe und das passende Voltage-Mod Set findet ihr auf Blasterparts.com

Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben