• Jetzt 3% sparen! Code: MWST-2020
  • Jetzt 3% sparen! Code: MWST-2020
  • 0
  • Switch to English
  • 0
  • 0

BLASTERPARTS BLOG
Hier gibt's News, Infos und Tipps rund um Dartblaster, Tuning, Modding und Events. 

Folge uns auch gern auf

      


Von Fans für Fans:
 

Dartblaster und Modding Forum: Die #1 Community Plattform für alle Fragen und Infos rund ums Hobby: www.blasted.de 

Unsere anderen Online-Shops:
 

Merchandise und Fan-Stuff zu Film & TV, Games, Anime und Pop Culture:
www.superepic.com

Kostüme, Masken und Make-up für Karneval, Halloween und Motto Partys: www.maskworld.com

Larp, Mittelalter, Fantasy & Reenactment:
www.andracor.com

Dienstag, 26. März 2019

Dienstag, 26. März 2019

Der beste Blaster für Einsteiger

Du willst einen Blaster kaufen aber weißt nicht welchen? Hier wird dir geholfen!

Die Frage, nach dem besten Einsteigermodell gehört wohl zu den am häufigsten gestellten Fragen überhaupt. Das Angebot an Dartblastern ist so groß und die Blaster so verschieden, dass es schwer ist diese Frage pauschal zu beantworten. Trotzdem will ich hier ein paar Tipps und Anregungen geben und Kaufempfehlungen aussprechen.

Soll der Blaster klein sein?

Wenn der Blaster erstmal nichts großes sein soll, empfehle ich die Nerf N-Strike Elite Disruptor.

Dieser handliche Blaster hat eine Trommel mit 6 Darts, die von vorne bequem zu laden ist. Der Spannschlitten ist griffig und die Formsprache schlicht. Außerdem ist die Disruptor der jüngste Nachfolger der legendären Maverick, die für sehr viele Menschen der Einstieg in die Welt der Dartblaster war.

Die Disruptor gibt es aktuell im Accustrike Bonus Pack mit 6 Elite Darts und 6 Accustike Darts, die zwar etwas weniger Reichweite haben, dafür aber genauer sind. Ein Kraftpaket, das wenig Platz braucht und so gut ins Kinderzimmer, den Rucksack oder die Schreibtischschublade passt.

Soll der Blaster zum Ausprobieren einladen?

Wenn der Blaster direkt mit einer Auswahl an Anbauteilen kommen soll, um auszuprobieren was Nerf so faszinierend macht und die Fantasie angeregt werden soll, dann empfehle ich einen wahren Klassiker. Die Nerf N-Strike Elite Retaliator ist der Federdruckblaster der Nerfgeschichte schlechthin.

Viel Zubehör direkt aus der Verpackung erlaubt es sowohl die Schulterstütze als auch die Laufverlängerung und einen taktischen Griff nach Lust und Laune mit dem Blaster zu kombinieren. Ob als kleine Pistole oder großes Gewehr, die Retaliator bewährt sich in jeder Situation.

Wenn später mehr gewünscht ist, passen die Anbauteile an sehr viele andere Modelle und auch in Sachen Tuning hat die Retaliator großes Potential.

Soll der Blaster einhändig funktionieren?

Die Nerf N-Strike Elite Stryfe ist der Klassiker schlechthin, wenn es um elektrische Nerfs geht. Mit allen Nerf Magazinen kompatibel und Betrieben von 4 AA Batterien, benötigt die Stryfe keine zweite Hand zum Laden des Blasters. Einfach per Knopfdruck die Motoren anlaufen lassen und den Abzug betätigen, um einen Dart auf die Reise zu schicken.

Kaum ein Blaster wurde und wird häufiger gemoddet als die Stryfe aber auch direkt aus der Box macht dieser Blaster einfach Spaß!

Muss es Nerf sein?

Nein muss es nicht! Die neue Generation von Zuru Blastern steht Nerf in nichts nach. Die Blaster besitzen dieselbe hohe Qualität und mindestens dieselbe Leistung.

Wenn es also mal nicht „Nerf or Nothing“ sein muss, bietet sich die Zuru X-Shot Excel Turbo Advance  an. Der Blaster hat ein cooles aussehen, ist ein pumpaction Blaster und bietet mit seiner 40-Dart-Trommel richtig viel Munition. Da ist langer Spielspaß garantiert. Außerdem kommt der Blaster mit nicht weniger als 96 Darts. Gerade am Anfang wirklich toll!

Kann ich auch gleich voll Einsteigen?

Aber sicher. Wer direkt in der Welt der Dartblaster Topliga ankommen will und auch technisch viele Optionen haben möchte, der kauft direkt die CEDA.

Die CEDA ist ein Pumpaction-Blaster, der in seiner Grundkonfiguration sowohl normale als auch gekürzte Darts verschießen kann. Der Blaster hat eine einzigartige Schnell-Montage-Funktion die es ermöglicht in Sekundenschnelle an die Innereien des Blaster zu gelangen, um den Blaster zu pflegen oder die ein oder andere Modifikation durchzuführen.

Neben all diesen coolen Möglichkeiten bietet die CEDA auch gleich einen viel tacticooleren Look als viele andere Dartblaster und ist mit Picatinny Rails für taktische Anbauteile ausgerüstet.

Autor: SirScorp

Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben